Womit kann ich ihnen helfen?

Print

Print ist von gestern? Sicherlich nicht. Gedruckte Anzeigen als eine der klassischsten Formen der Werbung werden auch in Zukunft wichtige Zielgruppen erreichen. Eine optimal genutzte Werbefläche sorgt für Aufsehen und wird ihrem Unternehmen die Aufmerksamkeit garantieren, die es verdient. Mit individuell angepassten Visitenkarten und Briefpapier wecken Sie Neugier bei ihren Kunden und sorgen dafür, dass der erste Eindruck ein bleibender sein wird.

Sie möchten Ihr Unternehmen ins beste Licht rücken? Dann legen Sie einen Auftritt hin, der keine Fragen offen lässt. Hauchen Sie Ihrem Unternehmen Leben ein und schaffen Sie eine starke Marke mit Wiedererkennungswert. Ein positives Erscheinungsbild auf allen Kommunikationskanälen ist ein bedeutender Schritt zur Etablierung bei Ihren Kunden. Schaffen Sie Vertrauen bei all Ihren Zielgruppen und kommunizieren Sie die Werte Ihres Unternehmens nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch überzeugend. Gerne unterstütze ich Sie bei dem Erreichen Ihrer Ziele.

Screen

Der Auftritt im Internet ist ein wichtiger Kontaktpunkt mit dem Kunden. Social Media Kanäle und die eigene Unternehmenswebseite dienen nicht nur zu näheren Informationszwecken, sondern vermitteln dem Kunden einen ersten Eindruck des Unternehmens. Die visuelle Darstellung auf dem Screen ist daher ein wichtiges Element zur Vertrauensbildung. In Sekundenbruchteilen entscheidet sich, ob der Kunde Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte, oder nicht.


Leistungen

Sie möchten Ihr Unternehmen ins beste Licht rücken? Dann legen Sie einen Auftritt hin, der keine Fragen offen lässt. Hauchen Sie Ihrem Unternehmen Leben ein und schaffen Sie eine starke Marke mit Wiedererkennungswert. Ein positives Erscheinungsbild auf allen Kommunikationskanälen ist ein bedeutender Schritt zur Etablierung bei Ihren Kunden. Schaffen Sie Vertrauen bei all Ihren Zielgruppen und kommunizieren Sie die Werte Ihres Unternehmens nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch überzeugend. Gerne unterstütze ich Sie bei dem Erreichen Ihrer Ziele.

Print Design

Print ist von gestern? Sicherlich nicht. Gedruckte Anzeigen als eine der klassischsten Formen der Werbung werden auch in Zukunft wichtige Zielgruppen erreichen. Eine optimal genutzte Werbefläche sorgt für Aufsehen und wird ihrem Unternehmen die Aufmerksamkeit garantieren, die es verdient. Mit individuell angepassten Visitenkarten und Briefpapier wecken Sie Neugier bei ihren Kunden und sorgen dafür, dass der erste Eindruck ein bleibender sein wird.

Screen Design

Der Auftritt im Internet ist ein wichtiger Kontaktpunkt mit dem Kunden. Social Media Kanäle und die eigene Unternehmenswebseite dienen nicht nur zu näheren Informationszwecken, sondern vermitteln dem Kunden einen ersten Eindruck des Unternehmens. Die visuelle Darstellung auf dem Screen ist daher ein wichtiges Element zur Vertrauensbildung. In Sekundenbruchteilen entscheidet sich, ob der Kunde Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte, oder nicht.

PORTFOLIO

  • 3D U-Boot
  • preis24.de Kontakt & Bestellstatus
  • preis24.de Kaffee-Logo
  • 3D Robot
  • Digital Painting David Alaba

3D U-Boot

Die Aufgabe bei diesem dreidimensionalen Objekt war es, ein Land- oder Unterwasserfahrzeug aus Grundformen zu entwerfen und dieses schließlich ansprechend in Szene zu setzen. Hierzu konnten unterschiedliche Mittel genutzt werden. Ich entschied mich dazu, das Objekt in eine passende Umgebung zu setzen und mit ihr verschmelzen zu lassen.

Vor der Arbeit im 3D-Programm dienten zahlreiche Skizzen zur Formfindung des Objektes. Den Abschluss der Skizzen bildeten Reinzeichnungen des U-Bootes aus drei unterschiedlichen Ansichten (Oberansicht, Seitenansicht, Frontansicht). Diese wurden als Vorlage zur einfacheren und genaueren Modelage des Objektes im 3D-Programm verwendet.

Das hier dargestellte U-Boot besteht aus zwei unterschiedlich geformten Kugeln, die zunächst separat modelliert und später in der Mitte verbunden wurden. „Flossen“, Spion, Fenster und Luke wurden ebenso aus einfachen Grundformen modelliert und später mit dem Hauptobjekt zusammengebracht. Nach der fertigen Modelage wurde das U-Boot in Maya ausgeleuchtet, auf einen passenden Hintergrund gesetzt und gerendert.

Für den Feinschliff sorgte die Bearbeitung des Renderings in Photoshop. Für eine harmonische Wirkung wurden die Objektfarbe, Schattierungen und Kontrast weiter an die Umgebung der Szene angepasst. Die Antriebsschraube wurde nachträglich mit einer Bewegungsunschärfe eingefügt und mit kleinen Bläschen versehen, um die Bewegung realistischer erscheinen zu lassen.

Erstellungszeitraum: Mai 2013 - Juli 2013

Genutzte Programme: Illustrator CS6, Photoshop CS6, Autodesk Maya

preis24.de Kontakt & Bestellstatus

Die preis24.de GmbH bietet ihren Kunden Tarife und Smartphones unterschiedlicher Mobilfunkanbieter zu günstigen Konditionen. Im Rahmen meiner freiberuflichen Tätigkeit für das Unternehmen konnte ich optimierend an unterschiedlichen Bereichen der Webseite mitwirken, welche ich hier beispielhaft zeigen möchte.

Die Unterseiten „Kontakt“ und „Bestellstatus“ sollten aufgrund eines veralteten Designs überarbeitet werden. Die Bestellstatus-Seite dient den Kunden von preis24 zur Information ihrer getätigten Bestellung. Hier können die Auftragsnummer und der Familienname eingetippt werden, um den Verlauf bzw. den Versand der Bestellung zu überprüfen.

Um das Design des restlichen Internetauftritts zu übertragen, wurden Farben und Formen der bestehenden Unterseiten aufgenommen und jeweils eine Grafik für den Kopfbereich der Seiten in Illustrator entworfen. Die Grafiken bauen auf dem Maskottchen des Unternehmens, dem blauen Schwein „Winnie“ auf.

Auf der Seite zum Bearbeitungs- und Versandstatus sieht man das Maskottchen in einem Lagerraum stehen. Diese Szene erzählt die Geschichte von Winnie, der persönlich auf die Anfrage eines Kunden wartet. Das Paketband in seiner Hand symbolisiert seine Tätigkeit als Lagerarbeiter, der die Kundenbestellungen versandfertig macht. Selbstverständlich durfte auch das Smartphone in Winnies Brusttasche nicht fehlen.

Beim Absenden der Anfrage öffnet sich unterhalb der großen Grafik ein weiterer Dialog, der die bereits durchlaufenen und noch folgenden Schritte einer bestimmten Bestellung anzeigt. Hier wurden ein helles Blau und ein helles, kaltes Grau als Hauptfarben gewählt, die zu den Hausfarben von preis24.de zählen. Die blauen Flächen zeigen die bereits durchlaufenen Schritte an, während das Grau die noch zu durchlaufenden Stationen anzeigt. Auch bei dem Fortschrittsbalken wurde diese Farbkombination fortgeführt. Da für das Design vor allem vollfarbige Flächen ohne Verläufe verwendet wurden, wirkt das Design aufgeräumter und moderner als die frühere Lösung.

Bei der Kontaktseite ging es neben der Erstellung einer Grafik für den Kopf der Seite vor allem auch um die nutzerorientierte Gestaltung des Formulars. Das Formulardesign orientierte sich besonders an den bereits bestehenden Formularen der Seite - beispielsweise im Warenkorb.
Die für diese Seite erstellte Illustration zeigt das Maskottchen Winnie in seinem Büro. Es hält den Telefonhörer am Ohr und demonstriert dem Kunden, dass er sich persönlich um sein Anliegen kümmern wird. Um dem Maskottchen mehr Charakter zu verleihen, wurden im Hintergrund noch einige persönliche Elemente wie ein beschriebenes Whiteboard bzw. Fotos von seinen Familienmitgliedern positioniert.

Erstellungszeitraum: 08.12.2014 - 09.12.2014

Genutzte Programme: Photoshop CC, Illustrator CC

preis24.de Coffee Mug

In meiner freiberuflichen Tätigkeit für die preis24.de GmbH, ist es im November 2014 zu meiner Aufgabe geworden, eine kleine Aufmerksamkeit des Unternehmens an seine Mitarbeiter zu gestalten. Hierzu sollte ein personalisierbares Design für Kaffeebecher erstellt werden. Da das Design einen Bezug zum Unternehmen haben sollte, waren das Unternehmenslogo und das Maskottchen „Winnie“ Elemente, die ich in das Design aufnehmen wollte.

Schnell kam die Gestaltung eines eigenen Kaffee-Logos in die engere Auswahl der Entwürfe. Um den visuellen Bezug zum Kaffee herzustellen, wurden typische Farben und Formen von Kaffee-Logos recherchiert und in die Gestaltung aufgenommen. So machen Kaffeebohnen am Rand des Logos den Bezug zu Kaffee visuell deutlich. Die blaue Farbe im Logo erinnert an das Unternehmen, während das Braun in den Konturen das Kaffee-Thema aufnimmt. Winnie, der das Mittelstück des Logos ziert, gibt dem Design eine amüsante Note. Die Tasse in seiner Hand ist mit einem Teil des Unternehmens-Logos bedruckt. Dadurch erzählt das Kaffee-Logo die Geschichte des Kaffee-Kenners Winnie, welcher jedem einzelnen Mitarbeiter täglich seinen individuellen, leckeren Kaffee präsentiert.

Der Text in dem Design spielt zum einen für die Personalisierung eine große Rolle, zum anderen nimmt er durch die Anspielung auf das Schweine-Maskottchen Bezug zum Unternehmen: „Dustins sauguter Kaffee.“ Hier konnte der Name für jeden Mitarbeiter individuell angepasst und schließlich auf eine Tasse gedruckt werden.

Erstellungsdatum: 28.11.2014

Genutzte Programme: Illustrator CC

3D Robot

In diesem Projekt ging es darum, einem vorgegebenen 3D Roboter durch eine Animation Leben einzuhauchen. Die Storyline war in groben Schritten vom Auftraggeber vorgegeben. Er sollte auf einen Schalter treffen und durch das Betätigen des Schalters eine Aktion auslösen. Eine Herausforderung war es, dem Roboter durch seine Haltung und sein Verhalten Charakter zu verleihen.

Die Animationsplanung umfasste neben einer Logline, dem Exposé und einem Storyboard Planungsskizzen für die Bewegungsmuster des Charakters. Durch das Storyboard wurde die Geschichte Bild für Bild in einzelnen Szenen festgehalten. Anschließend mussten die Bewegungsabläufe geplant werden. Charakterlich habe ich mir den Roboter cool und frech mit einem Funken Selbstverliebtheit vorgestellt. Diese Züge mussten sich für eine authentische Animation in der Beschleunigung, dem Bremsen und der Mimik, Gestik und Körperhaltung des Roboters wiederfinden.

Die Animation verlief aus dem Groben ins Feine. Zunächst wurden Schlüsselszenen aus dem Storyboard nachgestellt und nach und nach verfeinert. Beispielsweise wurden die Laufwege und als erstes festgelegt. Anschließend wurde der Roboter seiner Bewegung nach vorne geneigt, um die Geschwindigkeit seines „Sprints“ zu unterstreichen. In den letzten Zügen der Animation wurden Bewegungsabläufe wie das Abbremsen, das Ziehen am Schalter und das Taumeln realisiert.

Erstellungszeitraum: Oktober 2013 - Januar 2014

Genutzte Programme: Autodesk Maya

Digital Painting: David Alaba

Dieses T-Shirt Design besteht aus einem Porträt von David Alaba und der Münchener Allianz Arena. Der Spieler des FC Bayern München sieht konzentriert auf den Bundesliga Ball in seiner Hand. Für das Porträt Alabas wurde ein Foto als Vorlage genutzt und stilistisch vereinfacht.

Die Komposition des Motivs soll den Siegeswillen der Mannschaft in der Bundesliga, dem DFB Pokal und der Champions League Saison 2013/14 visualisieren. Dieser wird vor allem durch den fokussierten Blick von David Alaba ausgedrückt und steht stellvertretend für jeden seiner Mannschaftskollegen. Zusätzlich soll das damalige Auswärtstrikot der Bayern und die Allianz Arena im Hintergrund den Bezug zu München und damit zur gesamten Stadt herstellen.

Das Motiv wurde mittels Digital- und Flockdruck auf ein Baumwoll T-Shirt gedruckt. Der Digitaldruck zeichnet sich durch seine lange Haltbarkeit und Detailtreue aus. Um einen Kontrast zum Porträt und Material des T-Shirts zu schaffen, wurden die Konturen des adidas Trikots in orangenem Flock aufgedruckt.

Erstellungszeitraum: Oktober 2013

Genutzte Programme: Photoshop CS6, Illustrator CS6

  • Adblock Plus Infografik
  • Portfolio App
  • ForumFinanz Re-Design
  • Typoplakat
  • Trauerkarte

AdBlock Plus Infografik

Im Auftrag der Eyeo GmbH in Köln wurden in nebenstehender Infografik Zahlen und Fakten zum Browser Plug-In „Adblock Plus“ gesammelt und visuell aufbereitet. Sie veranschaulicht auf einfache Weise das weltweite Wachstum und allgemeine Fakten wie Downloadzahlen und die Veröffentlichung des Programms. Außerdem wird die steigende Anwendungshäufigkeit von Adblockern im Internet deutlich:
Im Juni 2013 nutzten bereits 14 Prozent der Internetnutzer in Deutschland Adblock Plus. Das entspricht im Ganzen fast 9,5 Millionen Nutzern, die Internetwerbung gezielt ausblenden und damit von Werbetreibenden nicht erreicht werden können.

Die Gestaltung der Grafik sollte visuellen Bezug zum Produkt nehmen, weshalb beispielsweise der Hintergrund der Plug-In Webseite eingesetzt wurde. Zudem wurde die rote Farbe und die achteckige Form des Adblock-Plus Logos in einzelne Elemente der Grafik aufgenommen.

Erstellungszeitraum: Juni 2013

Genutzte Programme: Photoshop CS6, Illustrator CS6

Portfolio App

In Bewerbungsgesprächen ist es hilfreich, das eigene Portfolio dabei zu haben, um potenziellen Arbeitgebern seine Werke zu zeigen. Diese iPad App soll Designern dazu verhelfen, ihr Portfolio in einer digitalen Form portabel präsentieren zu können.

Die nebenstehenden App-Ansichten zeigen die Startseite der App, die Übersicht über einzelne in Kategorien einteilte Portfolios. Diese können durch Drücken und Halten auf eines der Übersichtsbilder nachträglich bearbeitet werden, indem man auf eines der erscheinenden „Einstellungs-Symbole“ tippt. Ähnlich wie im iPhone Homescreen beginnen die Schaltflächen zu zittern. Ein tippen in den Hintergrund beendet die Bearbeitungsansicht. Durch das große „Plus“ können neue Portfolios angelegt werden.

Befindet man sich innerhalb eines Portfolios, erhält der Anwender eine Übersicht über mehrere Projekte, die sich durch Antippen in einer Vollbild-Ansicht öffnen lassen. Auch hier können einzelne Vorschaubilder bearbeitet werden, indem man durch langes Drücken die Bearbeitungsansicht aktiviert. Verbirgt sich hinter einer Vorschau ein ganzes Projekt oder eine Bildsequenz, werden die zugehörigen Werke in einer Thumbnail-Leiste rechts neben der Großansicht aufgeführt und können durch einen Fingertipp die Vollbild-Ansicht gewählt werden.
Am unteren linken Bildrand befindet sich ein Info-Button, der jeweils den Titel und die Beschreibung jedes Werkes anzeigt. Dieser Info-Bereich lässt sich durch einfaches Tippen öffnen und wieder schließen.

Selbstverständlich gibt es innerhalb der App auch die Möglichkeit einen Lebenslauf anzulegen. Neben den persönlichen Daten wie Name, Anschrift und Foto, enthält dieser außerdem alle Informationen, betreffend der akademischen und beruflichen Laufbahn des Designers. Durch die tabellarische Anordnung sind alle Informationen schnell erfassbar.

Beim Anlegen eines neuen Portfolios gelangt man zunächst in die Einstellungen. Diese werden nebenstehend in den letzten Screenshots veranschaulicht. Im ersten Schritt kann das Portfolio durch unterschiedliche Schrifteinstellungen, die Hintergrundfarbe oder auch den Abstand zwischen den einzelnen Bildern in der Übersicht personalisiert werden. Im zweiten Schritt können Fotos in das Portfolio hochgeladen und beschriftet werden, bzw. in einer später folgenden Bearbeitung gelöscht werden.

Genutzte Werke innerhalb des Designs: Khaleesi Illustration, Louise Redknapp, Tara BarrakaEiffel TowerMe Drawing herJared Leto Pencil DrawingGabrielle Artwork #7Underwater vintage photographyOlaf Bathke Fotograf

Erstellungszeitraum: Mai-Juni 2013

Genutzte Programme: Photoshop CS6

ForumFinanz Corporate Re-Design

Dieses Projekt zeigt das von mir entwickelte Corporate Redesign für das Unternehmen ForumFinanz. Ich habe es innerhalb meines Studiums an der Rheinischen Fachhochschule Köln im Kurs Informationsdesign realisiert.

Die ForumFinanz ist ein unabhängiges Finanzberatungsunternehmen, welches ungebunden mit unterschiedlichen Versicherungen kooperiert und gemeinsam mit dem Kunden das passende Angebot aus einem großen Versicherungspool heraussuchen und anbieten kann.

Aufgabe war es, einen Kontakt zu einem Unternehmen herzustellen, welches potenziell Interesse an einer Corporate Design Beratung und einem Re-Design hat. Nach der Kontaktaufnahme wurden in einem Briefing Gespräch mit dem Kunden Informationen über das Unternehmen eingeholt und Wünsche des Auftraggebers aufgenommen. Der Kunde stellte die Forderung, möglichst nah an seinem bisherigen Logo und Erscheinungsbild zu bleiben. Diese stellte eine große Herausforderung dar, da das bisherige Erscheinungsbild wenig Aussagekraft bietet und die Werte des Unternehmens nicht unterstützt. Um dem Wunsch trotzdem gerecht zu werden, wurde sowohl Charakter als auch Schreibweise des Schriftzugs im Logo weitestgehend beibehalten und um ein neues Element ergänzt.

Der Adler soll als Bestandteil des Logos die Einzigartigkeit und Unabhängigkeit des Unternehmens hervorheben. Er schafft durch seine einzigartige Form- und Farbgebung einen Wiedererkennungswert. Die bräunlich gelbe Farbgebung in Verbindung mit dem dunkelblauen Schriftzug bringt die Tradition des Unternehmens zum Ausdruck und vermittelt gleichzeitig Seriosität. Die ausgebreiteten Flügel über dem Schriftzug stehen für uneingeschränkten Versicherungsschutz und finanzielle Sicherheit.

Erstellungszeitraum: März-Juni 2012

Genutzte Programme: Photoshop, InDesign, Illustrator

Typoplakat "Rockwell"

Schriftarten spielen in der Welt der Gestaltung eine wichtige Rolle. Jede Schriftart entwickelt durch ihre unterschiedliche geformten Buchstaben und Laufweiten ihre eigene Wirkung. Deswegen sollten Schriften nicht unterschätzt und für jedes Projekt individuell ausgewählt werden.

Dieses Plakat visualisiert den Ausdruck der Schriftart namens „Rockwell“. Im Jahr 1934 wurde sie im Auftrag der Firma Monotype entwickelt, die durch ihre Setzmaschinen und Schriften bekannt wurde. Durch ihre rechteckigen Serifen und gleichbleibenden Strichstärken wirkt sie,wie eine typische Schreibmaschinenschrift.

Unterschiedliche Elemente aus den 30er Jahren bilden zusammen einen Arbeitsplatz, der für die Schriftart typisch sein konnte. Neben der Schreibmaschine, beinhaltet die Komposition eine alte Brille, ein Drehscheibentelefon und mit Wachssiegeln verschlossene Briefe.

Für die Gestaltung des Plakates wurden bewusst keine Farben verwendet, da die Strichzeichnung die traditionelle Wirkung der Gegenstände visuell unterstützt. Zusätzlich bilden die feinen, an eine Bleistiftzeichnung erinnernden Linien einen starken Kontrast zur starren, blockartigen Schriftart. Durch die leichten Schatten gewinnt das Stillleben an Tiefe.

Erstellungszeitraum: Dezember 2011

Genutzte Programme: Photoshop CS4

Trauerkarte für den Grätz Verlag

Glückwunschkarten in unterschiedlichen Formen, Farben und Variationen gehören zu jedem festlichen Anlass. Ob zur Hochzeit, zum Geburtstag, zur Geburt oder auch zur Taufe: Sie sind immer präsent. Trauerkarten bilden das Gegenstück zu Glückwunschkarten. Sie richten sich an Hinterbliebene und sollen das Beileid bekunden.

Während des Studiums hatte unser Kurs die Möglichkeit, mit dem Grätz Verlag zusammen zu arbeiten. Der Auftrag war es, unterschiedliche Entwürfe für das neue Trauerkarten-Sortiment anzufertigen.

Da Trauerkarten zu unerfreulichen Anlässen zum Einsatz kommen, sollte die Gestaltung der Karte keine knalligen Farben enthalten und zurückgenommen bzw. reduziert wirken. Die Lilie, als Symbol für Licht und unendliche Liebe erschien mir in dem Zusammenhang als passendes Motiv. Ich habe sie in Photoshop aus leichten, dünnen Linien gezeichnet und mit pastelligen Farben versehen. Pastellfarben sind in ihrer Farbsättigung zurückgenommen und wirken daher blasser als knallige Farben. Diese Blässe symbolisiert die Vergänglichkeit, die ebenfalls im abgebildeten Shakespeare-Zitat thematisiert wird.

Nach einigen Meetings mit dem Kunden wurden einige der Entwürfe des Kurses vom Grätz Verlag ausgewählt, ins Portfolio aufgenommen und gedruckt. Die jeweiligen Urheber der Karten erhielten als Dank einige gedruckte Exemplare der Karten für das eigene Portfolio.

Erstellungszeitraum: Januar 2012

Genutzte Programme: Photoshop CS4

  • 3D U-Boot
  • preis24.de Kontakt & Bestellstatus

3D U-Boot

Die Aufgabe bei diesem dreidimensionalen Objekt war es, ein Land- oder Unterwasserfahrzeug aus Grundformen zu entwerfen und dieses schließlich ansprechend in Szene zu setzen. Hierzu konnten unterschiedliche Mittel genutzt werden. Ich entschied mich dazu, das Objekt in eine passende Umgebung zu setzen und mit ihr verschmelzen zu lassen.

Vor der Arbeit im 3D-Programm dienten zahlreiche Skizzen zur Formfindung des Objektes. Den Abschluss der Skizzen bildeten Reinzeichnungen des U-Bootes aus drei unterschiedlichen Ansichten (Oberansicht, Seitenansicht, Frontansicht). Diese wurden als Vorlage zur einfacheren und genaueren Modelage des Objektes im 3D-Programm verwendet.

Das hier dargestellte U-Boot besteht aus zwei unterschiedlich geformten Kugeln, die zunächst separat modelliert und später in der Mitte verbunden wurden. „Flossen“, Spion, Fenster und Luke wurden ebenso aus einfachen Grundformen modelliert und später mit dem Hauptobjekt zusammengebracht. Nach der fertigen Modelage wurde das U-Boot in Maya ausgeleuchtet, auf einen passenden Hintergrund gesetzt und gerendert.

Für den Feinschliff sorgte die Bearbeitung des Renderings in Photoshop. Für eine harmonische Wirkung wurden die Objektfarbe, Schattierungen und Kontrast weiter an die Umgebung der Szene angepasst. Die Antriebsschraube wurde nachträglich mit einer Bewegungsunschärfe eingefügt und mit kleinen Bläschen versehen, um die Bewegung realistischer erscheinen zu lassen.

Erstellungszeitraum: Mai 2013 - Juli 2013

Genutzte Programme: Illustrator CS6, Photoshop CS6, Autodesk Maya

preis24.de Kontakt & Bestellstatus

Die preis24.de GmbH bietet ihren Kunden Tarife und Smartphones unterschiedlicher Mobilfunkanbieter zu günstigen Konditionen. Im Rahmen meiner freiberuflichen Tätigkeit für das Unternehmen konnte ich optimierend an unterschiedlichen Bereichen der Webseite mitwirken, welche ich hier beispielhaft zeigen möchte.

Die Unterseiten „Kontakt“ und „Bestellstatus“ sollten aufgrund eines veralteten Designs überarbeitet werden. Die Bestellstatus-Seite dient den Kunden von preis24 zur Information ihrer getätigten Bestellung. Hier können die Auftragsnummer und der Familienname eingetippt werden, um den Verlauf bzw. den Versand der Bestellung zu überprüfen.

Um das Design des restlichen Internetauftritts zu übertragen, wurden Farben und Formen der bestehenden Unterseiten aufgenommen und jeweils eine Grafik für den Kopfbereich der Seiten in Illustrator entworfen. Die Grafiken bauen auf dem Maskottchen des Unternehmens, dem blauen Schwein „Winnie“ auf.

Auf der Seite zum Bearbeitungs- und Versandstatus sieht man das Maskottchen in einem Lagerraum stehen. Diese Szene erzählt die Geschichte von Winnie, der persönlich auf die Anfrage eines Kunden wartet. Das Paketband in seiner Hand symbolisiert seine Tätigkeit als Lagerarbeiter, der die Kundenbestellungen versandfertig macht. Selbstverständlich durfte auch das Smartphone in Winnies Brusttasche nicht fehlen.

Beim Absenden der Anfrage öffnet sich unterhalb der großen Grafik ein weiterer Dialog, der die bereits durchlaufenen und noch folgenden Schritte einer bestimmten Bestellung anzeigt. Hier wurden ein helles Blau und ein helles, kaltes Grau als Hauptfarben gewählt, die zu den Hausfarben von preis24.de zählen. Die blauen Flächen zeigen die bereits durchlaufenen Schritte an, während das Grau die noch zu durchlaufenden Stationen anzeigt. Auch bei dem Fortschrittsbalken wurde diese Farbkombination fortgeführt. Da für das Design vor allem vollfarbige Flächen ohne Verläufe verwendet wurden, wirkt das Design aufgeräumter und moderner als die frühere Lösung.

Bei der Kontaktseite ging es neben der Erstellung einer Grafik für den Kopf der Seite vor allem auch um die nutzerorientierte Gestaltung des Formulars. Das Formulardesign orientierte sich besonders an den bereits bestehenden Formularen der Seite - beispielsweise im Warenkorb.
Die für diese Seite erstellte Illustration zeigt das Maskottchen Winnie in seinem Büro. Es hält den Telefonhörer am Ohr und demonstriert dem Kunden, dass er sich persönlich um sein Anliegen kümmern wird. Um dem Maskottchen mehr Charakter zu verleihen, wurden im Hintergrund noch einige persönliche Elemente wie ein beschriebenes Whiteboard bzw. Fotos von seinen Familienmitgliedern positioniert.

Erstellungszeitraum: 08.12.2014 - 09.12.2014

Genutzte Programme: Photoshop CC, Illustrator CC

  • preis24.de Kaffee-Logo
  • 3D Robot

preis24.de Coffee Mug

In meiner freiberuflichen Tätigkeit für die preis24.de GmbH, ist es im November 2014 zu meiner Aufgabe geworden, eine kleine Aufmerksamkeit des Unternehmens an seine Mitarbeiter zu gestalten. Hierzu sollte ein personalisierbares Design für Kaffeebecher erstellt werden. Da das Design einen Bezug zum Unternehmen haben sollte, waren das Unternehmenslogo und das Maskottchen „Winnie“ Elemente, die ich in das Design aufnehmen wollte.

Schnell kam die Gestaltung eines eigenen Kaffee-Logos in die engere Auswahl der Entwürfe. Um den visuellen Bezug zum Kaffee herzustellen, wurden typische Farben und Formen von Kaffee-Logos recherchiert und in die Gestaltung aufgenommen. So machen Kaffeebohnen am Rand des Logos den Bezug zu Kaffee visuell deutlich. Die blaue Farbe im Logo erinnert an das Unternehmen, während das Braun in den Konturen das Kaffee-Thema aufnimmt. Winnie, der das Mittelstück des Logos ziert, gibt dem Design eine amüsante Note. Die Tasse in seiner Hand ist mit einem Teil des Unternehmens-Logos bedruckt. Dadurch erzählt das Kaffee-Logo die Geschichte des Kaffee-Kenners Winnie, welcher jedem einzelnen Mitarbeiter täglich seinen individuellen, leckeren Kaffee präsentiert.

Der Text in dem Design spielt zum einen für die Personalisierung eine große Rolle, zum anderen nimmt er durch die Anspielung auf das Schweine-Maskottchen Bezug zum Unternehmen: „Dustins sauguter Kaffee.“ Hier konnte der Name für jeden Mitarbeiter individuell angepasst und schließlich auf eine Tasse gedruckt werden.

Erstellungsdatum: 28.11.2014

Genutzte Programme: Illustrator CC

3D Robot

In diesem Projekt ging es darum, einem vorgegebenen 3D Roboter durch eine Animation Leben einzuhauchen. Die Storyline war in groben Schritten vom Auftraggeber vorgegeben. Er sollte auf einen Schalter treffen und durch das Betätigen des Schalters eine Aktion auslösen. Eine Herausforderung war es, dem Roboter durch seine Haltung und sein Verhalten Charakter zu verleihen.

Die Animationsplanung umfasste neben einer Logline, dem Exposé und einem Storyboard Planungsskizzen für die Bewegungsmuster des Charakters. Durch das Storyboard wurde die Geschichte Bild für Bild in einzelnen Szenen festgehalten. Anschließend mussten die Bewegungsabläufe geplant werden. Charakterlich habe ich mir den Roboter cool und frech mit einem Funken Selbstverliebtheit vorgestellt. Diese Züge mussten sich für eine authentische Animation in der Beschleunigung, dem Bremsen und der Mimik, Gestik und Körperhaltung des Roboters wiederfinden.

Die Animation verlief aus dem Groben ins Feine. Zunächst wurden Schlüsselszenen aus dem Storyboard nachgestellt und nach und nach verfeinert. Beispielsweise wurden die Laufwege und als erstes festgelegt. Anschließend wurde der Roboter seiner Bewegung nach vorne geneigt, um die Geschwindigkeit seines „Sprints“ zu unterstreichen. In den letzten Zügen der Animation wurden Bewegungsabläufe wie das Abbremsen, das Ziehen am Schalter und das Taumeln realisiert.

Erstellungszeitraum: Oktober 2013 - Januar 2014

Genutzte Programme: Autodesk Maya

  • Digital Painting: David Alaba
  • AdBlock Plus Infografik

Digital Painting: David Alaba

Dieses T-Shirt Design besteht aus einem Porträt von David Alaba und der Münchener Allianz Arena. Der Spieler des FC Bayern München sieht konzentriert auf den Bundesliga Ball in seiner Hand. Für das Porträt Alabas wurde ein Foto als Vorlage genutzt und stilistisch vereinfacht.

Die Komposition des Motivs soll den Siegeswillen der Mannschaft in der Bundesliga, dem DFB Pokal und der Champions League Saison 2013/14 visualisieren. Dieser wird vor allem durch den fokussierten Blick von David Alaba ausgedrückt und steht stellvertretend für jeden seiner Mannschaftskollegen. Zusätzlich soll das damalige Auswärtstrikot der Bayern und die Allianz Arena im Hintergrund den Bezug zu München und damit zur gesamten Stadt herstellen.

Das Motiv wurde mittels Digital- und Flockdruck auf ein Baumwoll T-Shirt gedruckt. Der Digitaldruck zeichnet sich durch seine lange Haltbarkeit und Detailtreue aus. Um einen Kontrast zum Porträt und Material des T-Shirts zu schaffen, wurden die Konturen des adidas Trikots in orangenem Flock aufgedruckt.

Erstellungszeitraum: Oktober 2013

Genutzte Programme: Photoshop CS6, Illustrator CS6

AdBlock Plus Infografik

Im Auftrag der Eyeo GmbH in Köln wurden in nebenstehender Infografik Zahlen und Fakten zum Browser Plug-In „Adblock Plus“ gesammelt und visuell aufbereitet. Sie veranschaulicht auf einfache Weise das weltweite Wachstum und allgemeine Fakten wie Downloadzahlen und die Veröffentlichung des Programms. Außerdem wird die steigende Anwendungshäufigkeit von Adblockern im Internet deutlich:
Im Juni 2013 nutzten bereits 14 Prozent der Internetnutzer in Deutschland Adblock Plus. Das entspricht im Ganzen fast 9,5 Millionen Nutzern, die Internetwerbung gezielt ausblenden und damit von Werbetreibenden nicht erreicht werden können.

Die Gestaltung der Grafik sollte visuellen Bezug zum Produkt nehmen, weshalb beispielsweise der Hintergrund der Plug-In Webseite eingesetzt wurde. Zudem wurde die rote Farbe und die achteckige Form des Adblock-Plus Logos in einzelne Elemente der Grafik aufgenommen.

Erstellungszeitraum: Juni 2013

Genutzte Programme: Photoshop CS6, Illustrator CS6

  • Portfolio App
  • ForumFinanz Re-Design

Portfolio App

In Bewerbungsgesprächen ist es hilfreich, das eigene Portfolio dabei zu haben, um potenziellen Arbeitgebern seine Werke zu zeigen. Diese iPad App soll Designern dazu verhelfen, ihr Portfolio in einer digitalen Form portabel präsentieren zu können.

Die nebenstehenden App-Ansichten zeigen die Startseite der App, die Übersicht über einzelne in Kategorien einteilte Portfolios. Diese können durch Drücken und Halten auf eines der Übersichtsbilder nachträglich bearbeitet werden, indem man auf eines der erscheinenden „Einstellungs-Symbole“ tippt. Ähnlich wie im iPhone Homescreen beginnen die Schaltflächen zu zittern. Ein tippen in den Hintergrund beendet die Bearbeitungsansicht. Durch das große „Plus“ können neue Portfolios angelegt werden.

Befindet man sich innerhalb eines Portfolios, erhält der Anwender eine Übersicht über mehrere Projekte, die sich durch Antippen in einer Vollbild-Ansicht öffnen lassen. Auch hier können einzelne Vorschaubilder bearbeitet werden, indem man durch langes Drücken die Bearbeitungsansicht aktiviert. Verbirgt sich hinter einer Vorschau ein ganzes Projekt oder eine Bildsequenz, werden die zugehörigen Werke in einer Thumbnail-Leiste rechts neben der Großansicht aufgeführt und können durch einen Fingertipp die Vollbild-Ansicht gewählt werden.
Am unteren linken Bildrand befindet sich ein Info-Button, der jeweils den Titel und die Beschreibung jedes Werkes anzeigt. Dieser Info-Bereich lässt sich durch einfaches Tippen öffnen und wieder schließen.

Selbstverständlich gibt es innerhalb der App auch die Möglichkeit einen Lebenslauf anzulegen. Neben den persönlichen Daten wie Name, Anschrift und Foto, enthält dieser außerdem alle Informationen, betreffend der akademischen und beruflichen Laufbahn des Designers. Durch die tabellarische Anordnung sind alle Informationen schnell erfassbar.

Beim Anlegen eines neuen Portfolios gelangt man zunächst in die Einstellungen. Diese werden nebenstehend in den letzten Screenshots veranschaulicht. Im ersten Schritt kann das Portfolio durch unterschiedliche Schrifteinstellungen, die Hintergrundfarbe oder auch den Abstand zwischen den einzelnen Bildern in der Übersicht personalisiert werden. Im zweiten Schritt können Fotos in das Portfolio hochgeladen und beschriftet werden, bzw. in einer später folgenden Bearbeitung gelöscht werden.

Genutzte Werke innerhalb des Designs: Khaleesi Illustration, Louise Redknapp, Tara BarrakaEiffel TowerMe Drawing herJared Leto Pencil DrawingGabrielle Artwork #7Underwater vintage photographyOlaf Bathke Fotograf

Erstellungszeitraum: Mai-Juni 2013

Genutzte Programme: Photoshop CS6

ForumFinanz Corporate Re-Design

Dieses Projekt zeigt das von mir entwickelte Corporate Redesign für das Unternehmen ForumFinanz. Ich habe es innerhalb meines Studiums an der Rheinischen Fachhochschule Köln im Kurs Informationsdesign realisiert.

Die ForumFinanz ist ein unabhängiges Finanzberatungsunternehmen, welches ungebunden mit unterschiedlichen Versicherungen kooperiert und gemeinsam mit dem Kunden das passende Angebot aus einem großen Versicherungspool heraussuchen und anbieten kann.

Aufgabe war es, einen Kontakt zu einem Unternehmen herzustellen, welches potenziell Interesse an einer Corporate Design Beratung und einem Re-Design hat. Nach der Kontaktaufnahme wurden in einem Briefing Gespräch mit dem Kunden Informationen über das Unternehmen eingeholt und Wünsche des Auftraggebers aufgenommen. Der Kunde stellte die Forderung, möglichst nah an seinem bisherigen Logo und Erscheinungsbild zu bleiben. Diese stellte eine große Herausforderung dar, da das bisherige Erscheinungsbild wenig Aussagekraft bietet und die Werte des Unternehmens nicht unterstützt. Um dem Wunsch trotzdem gerecht zu werden, wurde sowohl Charakter als auch Schreibweise des Schriftzugs im Logo weitestgehend beibehalten und um ein neues Element ergänzt.

Der Adler soll als Bestandteil des Logos die Einzigartigkeit und Unabhängigkeit des Unternehmens hervorheben. Er schafft durch seine einzigartige Form- und Farbgebung einen Wiedererkennungswert. Die bräunlich gelbe Farbgebung in Verbindung mit dem dunkelblauen Schriftzug bringt die Tradition des Unternehmens zum Ausdruck und vermittelt gleichzeitig Seriosität. Die ausgebreiteten Flügel über dem Schriftzug stehen für uneingeschränkten Versicherungsschutz und finanzielle Sicherheit.

Erstellungszeitraum: März-Juni 2012

Genutzte Programme: Photoshop, InDesign, Illustrator

  • Typoplakat "Rockwell"
  • Grätz Verlag Trauerkarte

Typoplakat "Rockwell"

Schriftarten spielen in der Welt der Gestaltung eine wichtige Rolle. Jede Schriftart entwickelt durch ihre unterschiedliche geformten Buchstaben und Laufweiten ihre eigene Wirkung. Deswegen sollten Schriften nicht unterschätzt und für jedes Projekt individuell ausgewählt werden.

Dieses Plakat visualisiert den Ausdruck der Schriftart namens „Rockwell“. Im Jahr 1934 wurde sie im Auftrag der Firma Monotype entwickelt, die durch ihre Setzmaschinen und Schriften bekannt wurde. Durch ihre rechteckigen Serifen und gleichbleibenden Strichstärken wirkt sie,wie eine typische Schreibmaschinenschrift.

Unterschiedliche Elemente aus den 30er Jahren bilden zusammen einen Arbeitsplatz, der für die Schriftart typisch sein konnte. Neben der Schreibmaschine, beinhaltet die Komposition eine alte Brille, ein Drehscheibentelefon und mit Wachssiegeln verschlossene Briefe.

Für die Gestaltung des Plakates wurden bewusst keine Farben verwendet, da die Strichzeichnung die traditionelle Wirkung der Gegenstände visuell unterstützt. Zusätzlich bilden die feinen, an eine Bleistiftzeichnung erinnernden Linien einen starken Kontrast zur starren, blockartigen Schriftart. Durch die leichten Schatten gewinnt das Stillleben an Tiefe.

Erstellungszeitraum: Dezember 2011

Genutzte Programme: Photoshop CS4

Trauerkarte für den Grätz Verlag

Glückwunschkarten in unterschiedlichen Formen, Farben und Variationen gehören zu jedem festlichen Anlass. Ob zur Hochzeit, zum Geburtstag, zur Geburt oder auch zur Taufe: Sie sind immer präsent. Trauerkarten bilden das Gegenstück zu Glückwunschkarten. Sie richten sich an Hinterbliebene und sollen das Beileid bekunden.

Während des Studiums hatte unser Kurs die Möglichkeit, mit dem Grätz Verlag zusammen zu arbeiten. Der Auftrag war es, unterschiedliche Entwürfe für das neue Trauerkarten-Sortiment anzufertigen.

Da Trauerkarten zu unerfreulichen Anlässen zum Einsatz kommen, sollte die Gestaltung der Karte keine knalligen Farben enthalten und zurückgenommen bzw. reduziert wirken. Die Lilie, als Symbol für Licht und unendliche Liebe erschien mir in dem Zusammenhang als passendes Motiv. Ich habe sie in Photoshop aus leichten, dünnen Linien gezeichnet und mit pastelligen Farben versehen. Pastellfarben sind in ihrer Farbsättigung zurückgenommen und wirken daher blasser als knallige Farben. Diese Blässe symbolisiert die Vergänglichkeit, die ebenfalls im abgebildeten Shakespeare-Zitat thematisiert wird.

Nach einigen Meetings mit dem Kunden wurden einige der Entwürfe des Kurses vom Grätz Verlag ausgewählt, ins Portfolio aufgenommen und gedruckt. Die jeweiligen Urheber der Karten erhielten als Dank einige gedruckte Exemplare der Karten für das eigene Portfolio.

Erstellungszeitraum: Januar 2012

Genutzte Programme: Photoshop CS4

Über mich

Nach der Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin für Medien & Kommunikation und des daran anschließenden Studiums in der Fachrichtung Mediendesign an der Rheinischen Fachhochschule Köln, habe ich mich sehr schnell dazu entschlossen, die Gestaltung unterschiedlicher Medien freiberuflich auszuüben. Ich unterstütze Unternehmen in Ihrer Unternehmenskommunikation in den Bereichen Print und Web und arbeite freiberuflich in den Grafikabteilungen unterschiedlicher Unternehmen mit. Gerne bin ich auch Ihnen und Ihrer Unternehmung behilflich. Kontaktieren Sie mich einfach über das unten stehende Formular.

Kontakt

Wenn Ihnen meine Arbeiten gefallen und Sie Interesse an einer Zusammenarbeit oder einem Angebot haben, zögern Sie nicht, mich über das Kontaktformular zu kontaktieren. Ich freue mich über Ihre Nachricht.